Imagekampagne

Als Image-Kampagne bezeichnet man Werbekampagnen die dazu entworfen wurde, ein bestimmtes Bild oder „Image“ mit einem Produkt, einer Dienstleistung oder einer Organisation zu verbinden. Eine Image-Kampagne zielt immer auf ein bestimmtes Publikum ab und versucht die Wahrnehmung dieses Publikums zu beeinflussen.

Um dieses Ziel zu erreichen, können im Rahmen einer Image-Kampagne eine Vielzahl verschiedener Techniken eingesetzt werden. Dazu zählen etwa Werbung in jeglicher Form (Plakate, Straßenbanner, TV- und Radiospots, Internetwerbung), Veröffentlichungen in verschiedenen Medien (Internet, Bücher, Zeitschriften), sowie Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Sämtliche dieser Techniken werden im Rahmen einer Image-Kampagne koordiniert dazu genutzt, um eine bestimmte Botschaft an das Zielpublikum zu kommunizieren.

Dies kann im Rahmen von politischen Kampagnen etwa dazu genutzt werden, einen politischen Kandidaten mit bestimmten Eigenschaften zu assoziieren. In der Werbung werden Image-Kampagnen häufig dazu genutzt, Produkte, Dienstleistungen und Organisationen mit positiven Eigenschaften zu assoziieren. So können Unternehmen sich und ihre Waren und Dienstleistungen zum Beispiel als Luxus-Anbieter positionieren und die eigene Marke mit einem besonders hochwertigen Image in Verbindung bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

DIN Formate einfach erklärt
An dieser Stelle erklären wir Ihnen die Formate der Vorzugsreihe DIN A, die in der DIN-Norm 476 festgelegt wurde, außerdem finden Sie hier eine übersichtliche…
obacht-barmherzige-brueder-print
Sechs Jahre Obacht!
Als wir 2013 die gestalterische und technische Betreuung der Informationsschrift „Obacht!“ der Offenen Behindertenarbeit im Landkreis Cham übernommen hatten, war diese noch ein einfarbiges,…
Aktuelles Spot-EV Regensburg Detail Skateboard
spot e.V. Regensburg
Nach über sechs Jahren intensiver Hallensuche, hat der „spot e.V. Regensburg“ 2016 ein Dach über dem Kopf gefunden. Seitdem befindet sich in einer alten…
62% aller Websites nutzen noch PHP 5
Fast 62 Prozent aller Websites verwenden immer noch PHP 5. Das ist problematisch, denn ab Ende des Jahres 2018 wird es dafür keine Sicherheitsupdates…