AIDA-Formel

Die AIDA-Formel bescheibt ein 4-Phasen-Modell der Werbewirkung, welches häufig bei der Gestaltung von Werbemitteln zum Einsatz kommt.

Durch die Platzierung eines Eye-Catchers soll die Aufmerksamkeit (Attention) der Zielpersonen gewonnen und deren Interesse (Interest) für das beworbene Produkt/die beworbene Dienstleistung geweckt werden. Anschließend soll sich das Interesse der Zielperson zu einem Kaufwunsch (Desire) entwickeln und letztendlich zum Kaufakt (Action) führen.

Das könnte Sie auch interessieren

blog-europawahl-thmb
Du entscheidest – Europawahl
Basierend auf diesem Motto entwickelten wir mit dem Europa-Arbeitskreis des Stadtjugendring Regensburg eine Motivationskampagen für Erstwähler zur Europawahl am 26. Mai 2019. Nach über…
Wann ist ein Typo3 Update notwendig?
Die wichtigste Frage vor einem geplanten Typo3 Update ist, was die neue Version mit sich bringt. Denn nicht jede Version muss eingespielt werden. Sinnvoll…
DIN Formate einfach erklärt
An dieser Stelle erklären wir Ihnen die Formate der Vorzugsreihe DIN A, die in der DIN-Norm 476 festgelegt wurde, außerdem finden Sie hier eine übersichtliche…
obacht-barmherzige-brueder-print
Sechs Jahre Obacht!
Als wir 2013 die gestalterische und technische Betreuung der Informationsschrift „Obacht!“ der Offenen Behindertenarbeit im Landkreis Cham übernommen hatten, war diese noch ein einfarbiges,…
Menü