Additives Farbmischen

Um Farben zu mischen gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten: Additives und Subtraktives Farbmischen.

Beim additiven Farbmischen wird Licht gemischt, beim subtraktiven Farbmischen dagegen Tinten, Farbstoffe oder Pigmente. Es gibt dabei keinen Unterschied, wie sich die Farben bei den verschiedenen Mischarten verhalten, lediglich die Ausführung der beiden Prozesse ist unterschiedlich.

Beim additiven Farbmischen beginnt man mit einer Absenz von Licht (schwarz) und fügt Farben hinzu, um so durch eine Mischung den gewünschten Farbton zu erzielen.

Beim additiven Farbmischen werden in der Regel rot, grün und blau as Primärfarben zur Mischung weiterer Farbtöne genutzt. Wenn alle drei Primärfarben beim additiven Farbmischen in gleicher Intensität kombiniert werden, produzieren sie ein weißes Licht.

Additives Farbmischen wird unter anderen in der Bühnenbeleuchtung, bei Computermonitoren und TV-Bildschirmen eingesetzt. Wenn Sie Ihren Computermonitor oder TV mit einem starken Vergrößerungsglas untersuchen, können Sie eine Matrix aus roten, grünen und blauen Pixeln erkennen, aus denen die verschiedenen Farben kombiniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

blog-europawahl-thmb
Du entscheidest – Europawahl
Basierend auf diesem Motto entwickelten wir mit dem Europa-Arbeitskreis des Stadtjugendring Regensburg eine Motivationskampagen für Erstwähler zur Europawahl am 26. Mai 2019. Nach über…
spot e.V. Regensburg
Nach über sechs Jahren intensiver Hallensuche, hat der “spot e.V. Regensburg” 2016 ein Dach über dem Kopf gefunden. Seitdem befindet sich in einer alten…
obacht-barmherzige-brueder-print
Sechs Jahre Obacht!
Als wir 2013 die gestalterische und technische Betreuung der Informationsschrift “Obacht!” der Offenen Behindertenarbeit im Landkreis Cham übernommen hatten, war diese noch ein einfarbiges,…
Menü