Additives Farbmischen

Um Farben zu mischen gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten: Additives und Subtraktives Farbmischen.

Beim additiven Farbmischen wird Licht gemischt, beim subtraktiven Farbmischen dagegen Tinten, Farbstoffe oder Pigmente. Es gibt dabei keinen Unterschied, wie sich die Farben bei den verschiedenen Mischarten verhalten, lediglich die Ausführung der beiden Prozesse ist unterschiedlich.

Beim additiven Farbmischen beginnt man mit einer Absenz von Licht (schwarz) und fügt Farben hinzu, um so durch eine Mischung den gewünschten Farbton zu erzielen.

Beim additiven Farbmischen werden in der Regel rot, grün und blau as Primärfarben zur Mischung weiterer Farbtöne genutzt. Wenn alle drei Primärfarben beim additiven Farbmischen in gleicher Intensität kombiniert werden, produzieren sie ein weißes Licht.

Additives Farbmischen wird unter anderen in der Bühnenbeleuchtung, bei Computermonitoren und TV-Bildschirmen eingesetzt. Wenn Sie Ihren Computermonitor oder TV mit einem starken Vergrößerungsglas untersuchen, können Sie eine Matrix aus roten, grünen und blauen Pixeln erkennen, aus denen die verschiedenen Farben kombiniert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

DIN Formate einfach erklärt
An dieser Stelle erklären wir Ihnen die Formate der Vorzugsreihe DIN A, die in der DIN-Norm 476 festgelegt wurde, außerdem finden Sie hier eine übersichtliche…
FFP2-Masken aus Deutschland
Wir machen uns Stark für die Gesundheit! Auf www.baymasad.de können ab sofort CE zertifizierte FFP2-Masken, 100% Made in Germany gekauft werden. Alle für die…
blog_nachhaltiges-hosting-imagebild
Nachhaltige Homepage und Webseiten?
Wie kann ein Internetauftritt nachhaltig sein oder besser gesagt nachhaltig werden? Diese Frage klingt merkwürdig, ist aber einfach zu beantworten. Jede Webseite beansprucht beim…
Abmahnung wegen Google Fonts
Im Herbst 2022 erhielten zahlreiche Unternehmen Anschreiben, in denen ihnen Datenschutzverstöße durch die fehlerhafte Verwendung von Google Fonts auf ihren Webseiten vorgeworfen wurde. Bei…